fbpx

Swordfish Ontology Manager

8 März 2022

Moderne Cybersicherheitsplattformen müssen zwei Aufgaben erfüllen: 1) die Bewältigung der großen Herausforderungen von Big Data (Geschwindigkeit, Volumen, Vielfalt und Variabilität) und 2) die Bereitstellung von maßgeschneiderten Datenarchitekturen, um die zunehmende Zahl der contentunabhängigen Anwendungsfälle zu unterstützen. Bei den meisten Anwendungen ist das Modell zur Validierung und Speicherung der Daten statisch definiert und kann nur durch eine Neukompilierung des Codes geändert oder erweitert werden. Die führt in vielen Fällen nicht nur zu einschneidenden, sondern auch zu unüberwindbaren Einschränkungen. In wirtschaftlicher und technologischer Hinsicht.

SWORDFISH basiert auf einem modernen Ansatz, der Datenmanagement als Schlüsselaspekt der Cybersicherheit sieht. Die Lösung bietet Ihnen ein dynamisches Datenmodell, das mit jeder Anwendung innerhalb der Plattform verknüpft ist und Ihnen dadurch die Modifikation und Erweiterung des Standardsystems von Ontologien ermöglicht. Sie können auch ganz neue Ontologien erstellen. Dies ist insbesondere bei neuen Anforderungen von Vorteil. Die Ontologien werden schließlich mit jeder Anwendung veröffentlicht und sind dann für jede Anwendung, jeden Workflow und jeden Bericht innerhalb der SWORDFISH-Plattform verfügbar.

Die Anforderungen moderner Unternehmen sind hoch. Sie wollen die Datenmodelle dynamisch definieren können. Denn so können sie sicherstellen, dass ihre Daten mit dem Datenmodell übereinstimmen und validiert werden, bevor sie in das Datenspeichersystem übernommen werden. Auch wollen sie steuern können, welche Anwender oder Benutzergruppen die Berechtigung zum Erstellen, Lesen, Aktualisieren oder Löschen von Datensätzen bekommen. Auch die Berechtigung zum Bearbeiten und Anzeigen von Feldern möchten sie kontrollieren können.

Der SWORDFISH Ontology Manager erfüllt all diese Anforderungen. Denn er baut auf den Stärken von MongoDB auf und bietet Ihnen neue Funktionen, die weit über die limitierten Möglichkeiten von RDBMS-basierten Systemen hinausgehen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Modellieren Sie Ihre Ontologien schnell und einfach. Erstellen Sie passende Datenmodelle zur Speicherung von Bedrohungsdaten, Schwachstellen, Assets, Compliance-Daten, Tickets und Daten, die von einer Anwendung benötigt werden.
  • Erstellen Sie neue Ontologien oder erweitern Sie Ontologien, die Ihnen das System bereitstellt und fügen Sie zusätzliche Felder hinzu.
  • Sie können grundlegende Feldtypen wie Zeichenketten, Zahlen, Daten sowie komplexe Datenstrukturen und Dateianhänge nutzen.
  • Zudem können Sie auf andere Ontologien verweisen und Daten aus verschiedenen Entitäten verknüpfen.
  • Sie profitieren von einer einfachen Datenverwaltung mit Gruppierung, Filterung, Sortierung und gespeicherten Ansichten.
  • Auch mit den Import- und Exportfunktionen von Excel können Sie arbeiten.

Laden Sie das Datenblatt zum Swordfish Ontology Manager herunter und erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten.

Download des
Lösungsdokumentes

    Neueste Updates